Heutiger Auftakt für „CHANCEN NUTZEN!“ in Lippstadt  

Teilqualifikationen: Schritt für Schritt in den Beruf

Immer mehr Unternehmen fürchten den Fachkräftemangel als potenzielle Wachstumsbremse. Gleichzeitig haben es An- und Ungelernte schwer auf dem Arbeitsmarkt. Teilqualifikationen (TQs) bieten ihnen deshalb die Chance, Schritt für Schritt berufliche Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben. Und zwar mit dem Ziel, am Ende einen Berufsabschluss nachzuholen.

Beim heutigen Auftakt von „CHANCEN NUTZEN! Mit Teilqualifikationen Richtung Berufsabschluss“ sind Akteure aus Politik, Wirtschaft und IHKs bei einem Round-Table in Lippstadt zusammengekommen, darunter Andreas Rother, Präsident der IHK Arnsberg (großes Foto). Die aufgezeigten Zahlen sind eindeutig: Allein im IHK-Bezirk Arnsberg sind im Jahr 2017 über 500 Kompetenzfeststellungen in sieben Berufen durchgeführt worden – 95 Prozent dieser Verfahren waren erfolgreich.

Projektkoordinatorin Carolin Ruppert:

Die Wirtschaft ist auf qualifizierte Fachkräfte angewiesen. Vor diesem Hintergrund schaffen TQs eine Win-win-Situation: An- und Ungelernte erhalten einen Berufsabschluss, Unternehmen gewinnen neue Fachkräfte.

Das Projekt

Seit Oktober 2017 unterstützt das bei der DIHK Service GmbH angesiedelte Projekt die IHKs bei der Umsetzung eines bundeseinheitlichen TQ-Angebots. Das Projekt wird für drei Jahre vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Die Koordinierungsstelle berät und begleitet, fördert den Austausch und unterstützt IHKs bei der Validierung und Entwicklung neuer TQ-Ausbildungsbausteine.

Weiterführende Links

  • In der Januar-Ausgabe von POSITION finden Sie dazu einen ausführlichen Artikel  (hier zum PDF-Download).
  • Drei Kurzfilme über Wege mit TQ gibt es hier.