Wie junge Unternehmen auch als Ausbildungsbetriebe voll durchstarten

Berlin ist die Hauptstadt der Start-ups in Deutschland, doch die denken wohl zuallerletzt an Ausbildung. Damit sich das ändert, ist nun ein Netzwerk entstanden, das bundesweit Schule machen könnte. Die „Start-up-Class: Ausbildung“ will

junge Unternehmen aller Branchen und etablierte Ausbildungsbetriebe zusammenbringen, damit sie sich auf Augenhöhe über Möglichkeiten der Berufsausbildung austauschen“

, erklärt Kerstin Josupeit, Projektleiterin Verbundberatung Berlin.

In einer Verbundausbildung werden Teile der betrieblichen Ausbildung an einen Partner (anderer Betrieb oder Bildungsträger) übertragen. Sie ist damit eine Chance für Unternehmen, die nicht alle Ausbildungsabschnitte eines Berufes selbst vermitteln können. Also auch für Start-ups.

Über den Auftakt des Netzwerkes bei der Firma Bühnengold® im Szenekiez Berlin-Friedrichshain informiert die aktuelle Printausgabe von POSITION.

Ein Gedanke zu “Wie junge Unternehmen auch als Ausbildungsbetriebe voll durchstarten

  1. Wir freuen uns, dass unsere „Start-up-Class: Ausbildung“ den Weg in das überregionale IHK-Magazin geschafft hat und wollen dieses neue Netzwerk nun mit Leben erfüllen. Für Hintergrundinformationen und Hilfestellungen bei der Umsetzung von Verbundausbildung stehen wir gern zur Verfügung. Viele Grüße aus Berlin senden Kerstin Josupeit & Team.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.