Firmenläufe als Jobbörsen: Kontakte knüpfen und erste Eindrücke gewinnen

Aus der Print-Ausgabe:

© Bayomi-foto.de

Firmenläufe sind wichtig – auch für die Ausbildung. Warum das so ist, erklärt Conrad Kebelmann, Geschäftsführer des Veranstalters Die Sportmacher.

Wie ist die Idee für „Die Sportmacher“ entstanden ?

In Chemnitz habe ich gemeinsam mit Michael Rieß Sport und BWL studiert. Für uns stand schnell fest : Wir wollen Leidenschaft und Beruf miteinander verbinden. So ist dann im Jahr 2006 die Idee entstanden, ein Unternehmen zu gründen, das sich auf Firmen­läufe spezialisiert.

Wieso ausgerechnet Firmenläufe ?

Bei Firmenläufen werden schnell die Barrieren abgebaut. Der Geschäftsführer steht dem Mitarbeiter in Sportkleidung gegenüber. Man lernt sich so ganz anders kennen und schafft ein gemeinsames Teamerlebnis.

Wie profitieren Betriebe von der Teilnahme ?

Betriebe merken, dass weiche Faktoren wie der Zusammenhalt im Team für die Mitarbeiter immer wichtiger werden. Firmenläufe sind eine gute Möglichkeit, solche Faktoren sichtbar zu machen. Sie sind ein Paradebeispiel für die Stärkung des Beitriebsklimas, der Mitarbeitermotivation und -pflege. Letztlich profitieren die Unternehmen von der steigenden Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit der Mitarbeiter.

Die Teilnahme hat also positive Effekte innerhalb des Unternehmens. Wie sieht es mit der Außenwirkung aus ?

Für die Betriebe sind Firmenläufe öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen – ganz unter dem Motto „sehen und gesehen werden“. Sie nutzen Firmenläufe als Netzwerkevent. Meeting-Points sind bei den Veranstaltungen nicht nur Treffpunkt für Läufer, sondern auch für Geschäftspartner und neue Kontakte – unter anderem für potenzielle neue Mitarbeiter.

Also dienen Firmenläufe auch als Jobbörsen ?

Definitiv. Die Positionierung als Arbeitgebermarke spielt eine wichtige Rolle. Potenzielle Bewerber haben die Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und einen Eindruck davon zu bekommen, wie das Unternehmen tickt. Ein positives Auftreten beim Firmenlauf kann zum Vorteil bei der Suche nach Fachkräften werden – das gilt auch für den Nachwuchs.

Das Thema Ausbildung spielt bei Ihnen also eine besondere Rolle ?

Wir haben sogar eine Sonderwertung für den schnellsten Azubi. Damit honorieren wir das Engagement der jungen Läufer. Wir beobachten auch, dass einige Unternehmen Teams mit Schülern zusammenstellen, sodass sich Unternehmen und potenzielle Bewerber in lockerer Atmosphäre kennenlernen können. Wenn Sie sich wohlfühlen, steigt die Chance auf eine Bewerbung.

Es fragte: Nathalie Nied

Die Sportmacher wurden 2006 in Chemnitz gegründet. 2008 fand der erste Firmenlauf in Leipzig statt, 2009 in Potsdam und Braunschweig. 2018 nehmen voraussichtlich rund 2.000 Unternehmen an den Firmenläufen teil.

Weitere Informationen zum Thema „Sport und Motivation“ finden Sie in der aktuellen Print-Ausgabe der POSITION.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.