Zum Ausbildungsbeginn: Kontakt auf Augenhöhe

Wie gelingt ein reibungsloser Start ins Berufsleben? Beraterin Sabine Bleumortier gibt Ausbildern folgende Tipps.

Zusammengestellt von: Dr. Sebastian Haak

Sabine Bleumortier arbeitet als Trainerin, Rednerin und Beraterin. Foto: Elisabeth Pfahler-Scharf

1. Vorbereitet sein : Lehrlinge in den ersten Tagen nicht ­lange auf Aufgaben warten lassen und ihren Arbeitsplatz am ersten Tag bereits fertig eingerichtet haben.

2. Unternehmensregeln klarmachen: Duzen sich alle in der Firma? Ist das Handy am Arbeitsplatz erlaubt? Bei wem melde ich mich krank?

3. Einführungsmappe : Die wichtigsten Fragen und Regeln in einer persönlichen Mappe des Lehrlings zusammenfassen, damit er sie immer nachschlagen kann.

4. Auszubildende auf Augenhöhe behandeln : Junge Leute werden heute schon im Elternhaus oft als Partner verstanden. Im Betrieb sollte das nicht anders sein.


Hinweis der Redaktion: Einen ausführlichen Artikel zum Thema lesen Sie in der Ausgabe III/2019. Zur Bestellung.

Foto oben: Michael Reichel

Kommentar verfassen