Flexibilität als Programm

Ausbilderin Jessica Herchenhan & Auzubildende Melina Malter in einem der Meetingräume ihrer Marketingagentur
Ausbilderin Jessica Herchenhan (l.) und Auzubildende Melina Malter in einem der Meetingräume ihrer Marketingagentur © Mike Schaefer
Wie kann die Ausbildung attraktiv in neuen Zeiten bleiben? Die Agentur DDB in Hamburg zeigt sich agil.
Philipp Liyanage
Philipp Liyanage
Volontär im Bereich Kommunikation des DIHK

Gut für die Zukunft gewappnet fühlt sich Melina Malter. Die frischgebackene Marketingkauffrau der Agentur Doyle Dane Bernbach (DDB) aus Hamburg habe viel in ihrer Ausbildung über Social Media und Online-Kommunikation gelernt. „Ohne diese Fähigkeiten geht es heute in diesem Beruf auch gar nicht mehr“, sagt ihre Ausbilderin, Jessica Herchenhan.

Firmen reagieren auf Trends

Damit macht der Betrieb mehr als eigentlich vorgegeben ist. Das Berufsbild „Kaufmann/frau für Marketingkommunikation“ wurde vor längerer Zeit definiert; die letzte Aktualisierung erfolgte im Jahr 2006, damals gab es weder Facebook noch iPhones. „Was heute und morgen im Beruf benötigt wird, kann sich schnell ändern. Viele Unternehmen reagieren sehr flexibel in der Ausbildung darauf. So bleiben sie attraktiv für junge Leute und auch wettbewerbsfähig“, betont Simon Grupe vom DIHK. Eine Flexibilität, die auch dem Branchenverband GWA wichtig ist: „Die Firmen müssen fortlaufend auf aktuelle Themen und Trends reagieren“, sagt GWA-Geschäftsführer Ralf Nöcker. Es sei deshalb wichtig, Ausbildungsinhalte ständig anzupassen.

Noch lange nicht ausgelernt

Flexibilität und Vielfalt als Erfolgsrezept: Das beweist auch die Agentur DDB, die erst kürzlich moderne, stilvolle Räume zwischen Speicherstadt und Rathausmarkt bezogen hat. Melina Malter freut sich hier über die „volle Ladung Marketing“, die sie während ihrer Ausbildung erhalten habe. Ob Kommunikation via Print oder Online bis hin zu Video: „Ich habe sehr viel kennengelernt, dazu gehören auch Strategieberatung, Kenntnisse in der Buchhaltung oder wie man Kontakt zu Freelancern hält.”

Viel gelernt, aber noch lange nicht ausgelernt: Im November beginnt Melissa ein Kreativ-Studium in Berlin. Sämtliche Türen in der Marketingbranche dürften ihr dann offenstehen.

Serviceangebot Ihrer IHK

Unternehmen können ihre Ausbildungsangebote zum „Kaufmann/frau für Marketingkommunikation“ in der IHK-Lehrstellenbörse kostenfrei veröffentlichen. Gleiches gilt für alle weiteren IHK-Berufe oder berufsorientierende Praktika.

www.ihk-lehrstellenboerse.de

Teilen Sie diesen Beitrag mit Ihrem Netzwerk

Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on telegram

Weitere Beiträge für Sie

Lust auf Position?

Impulse, Tipps und Ideen für ihre nachhaltige Fachkräftesicherung finden Sie auch im aktuellen Heft. POSITION richtet sich in erster Linie an Ausbilder, Prüfer und Personalverantwortliche in den IHK-Mitgliedsbetrieben. Die Bestellung erfolgt über Ihre IHK oder unseren Verlag.

Keine Ausgabe mehr verpassen

Sie wollen wichtige Impulse, Tipps und Ideen für Ihre nachhaltige Fachkräftesicherung regelmäßig auf Ihrem Schreibtisch haben? Als Ausbilder, Prüfer oder Personalverantwortlicher interessieren Sie sich für die zielgruppengerechten Angebote der IHK-Organisation zur Aus- und Weiterbildung und für bildungspolitische Vorschläge?

Nutzen Sie am besten und einfachsten das nebenstehende Aboformular – auch, wenn Sie POSITION nur mal unverbindlich testen wollen. Wir melden uns dann umgehend bei Ihnen!

Kontakt zur Redaktion

Wie gefällt Ihnen POSITION? Ihre kritischen wie wohlwollenden Hinweise interessieren uns sehr! Denn nur so erfahren wir, ob wir Ihnen mit unserem Magazin den gewünschten Mehrwert liefern und was wir noch besser machen können. Auch an Ihren Themenvorschlägen sind wir jederzeit interessiert. Deshalb: Vielen Dank, dass Sie mit uns in Kontakt treten wollen! Bitte füllen Sie die nebenstehenden Felder aus. Selbstverständlich wird jede Zuschrift vertraulich behandelt.